Die 5 größten Fehler bei der Fahrzeugreinigung

Die regelmäßige Reinigung Ihres Fahrzeugs ist wichtig, damit Sie eine einwandfreie Optik erhalten und zudem einen Beitrag für den Werterhalt leisten. Damit die Außenreinigung auch ohne unbeabsichtigte Probleme oder gar Schäden ablaufen können, müssen Sie einige Aspekte unbedingt beachten. Bei der WellnessGarage als professionelle Autoaufbereitung Garching wissen wir, wie Sie Ihr Auto fachgerecht pflegen. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, welche fünf entscheidenden Fehler Sie in jedem Falle vermeiden müssen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Fehler 1: Sie verzichten auf die Vorwäsche
  3. Fehler 2: Nutzen der Waschbürste in der Waschanlage
  4. Fehler 3: Missachtung von Anwendungshinweisen auf Reinigungsprodukten
  5. Fehler 4: Fahrzeugreinigung in praller Sonne
  6. Fehler 5: Unsachgemäße Fahrzeugwäsche durch den Laien
Auto wird gewaschen

Ольга Альперович – stock.adobe.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Führen Sie immer eine gründliche Vorwäsche durch, bei der Sie groben Staub und Schmutz von der Karosserie entfernen. So vermeiden Sie Kratzer im Lack, die durch harte Rückstände entstehen können.
  • Achten Sie bei der Verwendung von Reinigungsprodukten immer auf die Hinweise für die Anwendung. So kann eine unpassende Einwirkdauer oder die Verwendung in praller Sonne das Ergebnis der Reinigung negativ beeinträchtigen.
  • Verlassen Sie sich auf eine professionelle Fahrzeugreinigung. Die Investition in diesen Service wird sich in jedem Falle für Sie lohnen, besonders bei einer Leasingaufbereitung.

Fehler 1: Sie verzichten auf die Vorwäsche

Die Vorwäsche ist ein wichtiger Teil der Reinigung des Fahrzeugs. Schließlich entfernen Sie in diesem Schritt groben Schmutz und Staub. Dieser kann bei der Hauptwäsche zu tiefen Kratzern führen, die sich nicht mehr entfernen lassen. Nutzen Sie daher die Möglichkeit, groben Schmutz schonend vom Lack im Vorhinein zu entfernen.

Fehler 2: Nutzen der Waschbürste in der Waschanlage

Die typische Waschbürste in der Waschanlage wird jeden Tag von einer Vielzahl an Kunden und Kundinnen verwendet. Meist sammelt sich hier eine große Menge an Schmutz an, die zu Schäden im Lack führen. Verwenden Sie lieber hochwertige Mikrofasertücher, die Sie nach jeder Anwendung waschen können.

Fehler 3: Missachtung von Anwendungshinweisen auf Reinigungsprodukten

Die Anwendung von Reinigungsprodukten für Ihr Fahrzeug muss immer nach den Hinweisen auf der Verpackung erfolgen. So führt beispielsweise eine zu lange Einwirkdauer zu Flecken, die Sie nur mit großem Aufwand wieder entfernen können.

Fehler 4: Fahrzeugreinigung in praller Sonne

Eine Reinigung des Fahrzeugs in praller Sonne ist ein besonders häufiger Fehler. Das Wasser trocknet bei dieser Art der Außenreinigung viel zu schnell ab und führt zu hartnäckigen Kalkflecken. Ein bewölkter Tag ist für das Waschen Ihres Autos wesentlich besser geeignet. Zudem können Sie die Einwirkdauer der Reinigungsmittel beachten.

Fehler 5: Unsachgemäße Fahrzeugwäsche durch den Laien

Eine fachgerechte Fahrzeugreinigung vom Profi ist eine sinnvolle Investition. Denn so können Sie sich auf ein perfektes Ergebnis verlassen und Sie sparen sich die Zeit für das Reinigen. Sicher werden auch Sie von dem einwandfreien Service begeistert sein und Sie brauchen keine Fehler zu fürchten. Zudem können Sie so einen wichtigen Beitrag für den Werterhalt Ihres Fahrzeugs leisten.